Skip to main content

Kindergarderobe mit Ablage

Nicht alles lässt sich an einer Garderobe verstauen und anbringen. So ist es zum Beispiel schwer, Sonnenbrillen, Geldbeutel oder andere kleine Utensilien an einer Garderobe aufzuhängen. Auch Kinder haben öfter Sachen, welche sie oft und gerne mit nach draußen nehmen, weshalb es sich anbietet, diese Dinge im Eingangsbereich und somit immer griffbereit zu haben.

Damit diese Dinge jedoch nicht in der Gegend herumliegen und am Ende noch verloren gehen, ist es sehr zu empfehlen, eine Kindergarderobe mit Ablage in dem Eingangsbereich aufzustellen. So haben die Kinder nicht nur genug Platz, um ihre Jacken und Taschen ordentlich wegzuräumen und zu verstauen, sondern können auch kleine Utensilien, Spielsachen oder andere Dinge gut auf der Ablage der Garderobe verstauen.

Mit oder ohne Schubfächer

Auf dem Markt gibt es viele unterschiedliche Hersteller, welche Kindergarderoben mit Ablagen produzieren. All diese Modelle lassen sich im zwei unterschiedliche Hauptkategorien aufteilen.

So kann man sich eine Kindergarderobe mit Ablage kaufen, welche entweder mit Schubfächern versehen ist, oder als schlichtes und einfaches Brett oder Brett mit Hohlräumen an der Garderobe angebracht ist.

Die schlichte, klassische und äußerst einfache Version der Ablage an einer Kindergarderobe, besteht aus einem schlichten und einfachen Brett, welches oberhalb der Ablage angebracht ist. Dadurch, dass das Brett deutlich breiter als die Garderobe an sich ist, ist dort genug Platz, um verschiedene Dinge darauf abzulegen.

So sind diese für jeden sichtbar und man hat mit einem Handgriff den gewünschten Gegenstand in der Hand. Diese Ablage in Form eines Brettes eignet sich jedoch nur dann für die Kindergarderobe mit Ablage, wenn das Kind nicht viel Dinge hat, welche nicht an der Garderobe aufgehängt werden können und somit auf der Ablage verstaut werden müssen.

Braucht das Kind etwas mehr Platz, gibt es zwei andere schöne Möglichkeiten eine Ablage an die Kindergarderobe anzubringen. Dies beiden Möglichkeiten unterscheiden sich durch ein kleines, aber dennoch fundamentales Detail – die Schubladen oder Türen.

Entweder wählt man eine Ablage, welche mit Hohlräumen ausgestattet ist und verstaut die Utensilien dort, oder man füllt die Hohlräume mit passenden Schubladen aus.

Der Vorteil vom Schubladen

Während in den Hohlräumen die Utensilien schlecht gestapelt werden können, öfter herausfallen und nicht vom dem Staub verschont werden, bieten Schubladen viel mehr Stauraum und vor allem Schutz vor dem Herunterfallen und vor dem Staub.

Besonders, wenn man viele kleine Dinge in der Kindergarderobe mit Ablage verstauen möchte, lohnen sich Schubladen sehr. Dabei dienen die Schubladen jedoch nicht nur als Stauraum, sondern können in bestimmten Fällen auch als stilistisches Element fungieren.

Dadurch, dass es Schubladen in den unterschiedlichsten Farben gibt, kann sich das Kind die Ablage farblich so gestaltet, wie es ihm am besten gefällt. Entweder werden Farben bunt gemischt oder weiße Schubläden werden mit Stickern und Motiven verziert, so dass die Ablage nicht nur eine einfache Ablage ist, sondern zu einem echten Hingucker wird.

Die Position der Ablage

Je nach dem, für welche Art der Ablage man sich entscheidet, kann diese oberhalb oder seitlich der Kindergarderobe angebracht werden.

Einige Hersteller, positionieren die Ablage ganz klassisch über der Garderobe. In diesem Fall kann es jedoch sein, dass das Kind, wenn die Kindergarderobe mit Ablage zu hoch hängt, nicht an die Ablage herankommt und die Kindergarderobe somit nicht vollständig ohne fremde Hilfe nutzen kann.

Deshalb gibt es auf dem Markt einige Modelle zu kaufen, bei welchen sich die Ablage seitlich an der Kindergarderobe befindet. Entweder sind einfache Bretter untereinander an einer Seite oder an beiden Seiten der Garderobe montiert, oder der Hohlraum oder die Hohlräume sind seitlich an dem Möbelstück angebracht und können nach Belieben mit Schubläden versehen werden.

Nicht besonders geläufig, dennoch auf dem Markt erhältlich, sind Ablagen, welche unterhalb der Garderobe für Kinder angebracht sind. In diesen Fällen ersetzt die Ablage in der Regel das Schuhregal, da in diesen ganz einfach und ohne Probleme Schuhe verstaut und aufbewahrt werden können. Das einzig Problem bei dieser Position besteht darin, dass die Ablage hervor steht und man sich leichter an dieser stoßen kann.

Fazit

Eine Kindergarderobe mit Ablage sorgt dafür, dass noch mehr Ordnung geschaffen und kleine Gegenstände, welche sich nicht an den Haken anbringen lassen, gut und einfach verstaut werden können. So hat man diese immer in Reichweite und kann diese, bevor man die Tür verlässt, von der Ablage der Garderobe für Kinder nehmen.